Vorbeugung3
PDF Drucken
 
 
venenfitpurebalance 
 

Pure Balance

Bewegung, Ernährung, schöne Beine

 

Venenleiden können jeden treffen. Besonders gefährdet sind Menschen mit familiärer Vorbelastung, mit sitzender oder stehender Tätigkeit und Schwangere. Grundsätzlich ist zwar niemand vor Venenerkrankungen sicher, um die Venen fit zu halten, kann man aber im Vorfeld einiges tun. Oftmals fehlen am Anfang einer Venenerkrankung eindeutige Symptome. Müde, schwere Beine, geschwollene Knöchel, Wadenkrämpfe und Juckreiz an den Unterschenkeln sollten nicht unbeachtet bleiben und sicherheitshalber von einem Phlebologen (Venenspezialisten) gecheckt werden. Sind die Krampfadern aber erst einmal entstanden, bilden sie sich nicht mehr zurück. Das beste Mittel gegen sie ist daher Vorbeugung. Bewegung heißt das Zauberwort um die Muskelpumpen in Gang zu setzen, die Durchblutung zu fördern und das Bindegewebe zu festigen, damit sich die Venen nicht so leicht weiten können. Der Alltag bietet viel Raum für Bewegung, um einfache Übungen an den unterschiedlichsten Orten durchzuführen. Durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung kann man ebenfalls täglich einer Venenschwäche vorbeugen.

VIEL LAUFEN UND GEHEN
wenig sitzen und stehen

 

 

Die Deutsche Venen-Liga veranstaltet bundesweit Venentage mit kostenlosen Venen-Check-Up's (10-minütige Kurzuntersuchungen). Der Deutsche Venentag ist die größte Aufklärungskampagne in Deutschland gegen die Volkskrankheit Venenleiden.