presse
PDF Drucken

Bad Bertrich. Wer unter schmerzenden oder geschwollenen Beinen leidet, Besenreiser oder Krampfadern hat, sollte sich beim Venenspezialisten (Phlebologen)  untersuchen und behandeln lassen. Auch, wenn die Beschwerden bei niedrigeren Temperaturen im Herbst nachlassen, muss man sie ernst nehmen. “Venenerkrankungen wie Krampfadern sind nicht nur ein Schönheitsmakel, sondern eine medizinisch behandlungsbedürftige Erkrankung. Thrombosen bis hin zu tödlichen Lungenembolien können die Folgen sein”, warnt die Deutsche Venen-Liga, Bad Bertrich. 
Anschriften von Phlebologen bundesweit gibt es bei der Deutschen Venen-Liga, Sonnenstr. 6, 56864 Bad Bertrich, info@venenliga.de, Tel. 02674  1448, gebührenfrei 0800  444 333 5.  
Venen-TIPP: In besonderen Belastungssituationen wie langes Stehen oder langes Sitzen sollten zur Unterstützung des Venensystems medizinische Kompressionsstrümpfe getragen werden. Fröhliche Herbstfarben und angenehme Materialien machen die Auswahl leicht.