presse
PDF Drucken

Deutsche Venen-Akademie bildet aus!


Eine Vielzahl der Beschäftigten im Gesundheitswesen haben in ihrer täglichen Arbeit mit Venenkranken zu tun. Auch Vereins- oder Fitnesstrainer und Mitarbeiter in Sanitätshäusern oder Apotheken beraten ständig Menschen, die Krampfadern oder andere Venenleiden haben. Nur wo findet man Weiterbildungsangebote in diesem Spezialgebiet?

Die Deutsche Venen-Akademie ist eine Ausbildungsstätte für alle, die sich für das Thema Venenheilkunde interessieren.
„Patienten mit Krampfadern und anderen Venenleiden frühzeitig qualifizierten therapeutischen Versorgungsformen zuzuführen, ist das Ziel. Besser noch, im Rahmen von Präventionsarbeit Venenleiden vorzubeugen. Und je mehr kompetente Fachkräfte beratend und ausbildend tätig sind, umso mehr Betroffenen kann geholfen werden“ sagt Petra Hager-Häusler, Geschäftsführerin der Deutschen Venen-Liga e.V.

Die Venentrainer lernen das Wichtigste über die Anatomie des Venensystems sowie moderne Untersuchungs- und Behandlungsmethoden. Außerdem werden sie geschult für Gruppenarbeit, wie Venengymnastik oder Venenwalking und erlernen die Bedienung eines Diagnostikgerätes (LRR-Lichtreflexionsrheographie). Das ist besonders interessant für Teilnehmer, die Venen-Aktionstage mit Venen-Checks anbieten möchten.

Nächster Termin:

Bundesgeschäftsstelle Rheinland Pfalz, Bad Bertrich
15. - 16.09.2017 (Freitag/Samstag)

Weitere Infos gibt es bei der Deutschen Venen-Akademie, Bundesgeschäftsstelle, 56864 Bad Bertrich, Tel. 02674  1448, im Internet www.venenakademie.de oder per Email info@venenakademie.de.