presse
PDF Drucken

Bessere Versorgung für Lymphödem-Patienten

Bad Bertrich: Wie die Ärzte Zeitung online am 03.02.17 mitteilte, kann den rund einer Million betroffen Patienten durch frühe Diagnostik und vernetzte Versorgung besser geholfen werden.

Dass die Erkennung von Lymphödemen viele Ärzte vor eine große Herausforderung stellt, weiß die Hauptgeschäftsstelle der Deutschen Venen-Liga e.V. (DVL) in Bad Bertrich. 'Wir wissen von vielen Betroffenen, die eine Odyssee hinter sich hatten, bis sie in eine qualifizierte Therapie kamen. Oft ist lange nicht geklärt, ob es sich um ein Phleb-, Lymph- oder Lipödem handelt', so DVL Geschäftsführerin Petra Hager-Häusler.

Zur besseren Unterscheidung dieser unterschiedlichen Ödeme hat die DVL den Ratgeber für Betroffene 'Hilfe gegen dicke Beine' herausgegeben, der kostenlos bestellt werden kann.

Deutsche Venen-Liga e.V., Hauptgeschäftsstelle, Sonnenstr. 6, 56864 Bad Bertrich
Tel. 02674 1448, Gebührenfreie Venen-Hotline 0800 444 333 5, www.venenliga.de