presse
PDF Drucken

"Venenbehandlung à la carte mit Cindy Berger"

Bereits mit 15 Jahren hatte Cindy Berger, heutige Schirmherrin der Deutschen Venen-Liga e.V., Probleme mit hässlichen Äderchen an ihren sonst schönen Beinen. „Ich versteckte meine Beine damals unter langen Röcken oder Hosen. Nicht mal ins Schwimmbad habe ich mich getraut, und das ist eine enorme Einschränkung für junge Menschen", erinnert sich der Schlagerstar. „Ich nervte meine Mutter so lange, bis sie endlich mit mir ins Krankenhaus ging. Dort lief dann das volle Programm ab: Operation in Vollnarkose. Und das Ergebnis war nicht einmal gut, meine Krampfadern waren zwar weg, dafür hatte ich jede Menge Narben. Heute gibt es in Deutschland zum Glück spezialisierte Venenzentren, die in örtlicher Betäubung und sehr ästhetisch, fast narbenfrei operieren. Dort wird zudem eine breite Palette Therapieverfahren eingesetzt, weil Krampfader nicht gleich Krampfader ist.

Nun wurden die Krampfadern der Sängerin mit einer modernen Kombinationstherapie operiert. Um betroffene Venenpatienten aufzuklären, wurden die Eingriffe von einem TV-Team dokumentiert. So verfügt die Deutsche Venen-Liga jetzt erstmalig über ein TV-geeignetes Filmmaterial mit den modernsten Verfahren (wie Stripping, Radiowellen- und Lasertherapie) – live mit der Schlagersängerin Cindy Berger.

„Mit der Veröffentlichung meiner Operation möchte ich allen Betroffenen Mut machen und zeigen, wie schonend die modernen Verfahren sind. Alle Eingriffe können in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Krampfadern sind nicht nur ein Schönheitsmakel, sondern eine ernst zu nehmende Krankheit", appelliert Schlagerstar Cindy Berger.

Die DVD sowie ein IT-Band ohne Titel im DVC-PRO-Format „Venenbehandlung à la carte mit Cindy Berger" kann kostenlos bei der Deutschen Venen-Liga e.V. angefordert werden.

Deutsche Venen-Liga e.V., Hauptgeschäftsstelle, Sonnenstraße 6, 56864 Bad Bertrich, Tel. +49 2674 1448, Gebührenfreie Venen-Hotline 0800 4443335, www.venenliga.de
spacer