presse
PDF Drucken

Frühlingstipps für schöne Beine

Endlich wieder kurze Hosen und Röcke tragen und sich ungeniert am Strand bewegen, ist der Traum vieler Frauen. Störende Besenreiser und Krampfadern sollten jetzt beim Venenspezialisten (Phlebologen) behandelt werden, dann geht der Traum für viele noch in Erfüllung.

Kranke Venen verursachen unter anderem müde, schwere, geschwollene Beine. Die Deutsche Venen-Liga gibt Tipps zur Vorbeugung:

15 Minuten laufen
Am Stück 15 Minuten täglich stramm laufen stärkt die Muskelpumpe und fördert den Rücktransport des Blutes.

Venen-Gymnastik
Bauen Sie simple, aber effektvolle Übungen in Ihren Alltag ein. Bei langem Stehen so oft wie möglich abwechselnd in den Zehen- und den Fersenstand, mindestens 10x. Beim langen Sitzen Beine möglichst hochlegen, alternativ Füße kreisen nach rechts und links, mindestens 10x.

Bequeme Kleidung
Keine einschnürenden Gürtel tragen und auf bequemes Schuhwerk achten.

Gesunde Ernährung
Viel Flüssigkeit und ballaststoffreiche Kost fördern nicht nur ihr Wohlbefinden, sondern auch Ihre Venengesundheit.

Güsse für die Beine
Kalt / warme Wechselduschen von den Füßen bis zum Oberschenkel stärken das Gewebe und die Durchblutung.

Goldene Venenregel
Beachten Sie die goldene 3-L / 3-S – Regel: Lieber Liegen und Laufen - Statt Sitzen und Stehen.

Weitere Informationen: Deutsche Venen-Liga e.V., Hauptgeschäftsstelle, Sonnenstraße 6, 56864 Bad Bertrich, Tel. 02674 1448, Gebührenfreie Venen-Hotline 0800 4443335, www.venenliga.de; info@venenliga.de
spacer