presse
PDF Drucken

Biologische Therapie gegen störende Besenreiser

Laut einer Studie der Universitätsklinik Bonn haben 60 Prozent aller 20- bis 29-jährigen Frauen und Männer Besenreiser. Das sind kleine erweiterte störende Äderchen, meist an den Beinen.

Bisher werden die Besenreiser verödet oder mit Laser entfernt. Nun wird eine biologische Therapie mit Radiowellen angeboten. Schonend und schmerzfrei verschließen die Radiowellen die roten und blauen Äderchen, ohne dass die Haut dabei verletzt oder das Gewebe beeinträchtigt werden kann. Auch allergische Reaktionen sind ausgeschlossen. Die Patienten können sofort nach der Behandlung ihrer gewohnten Tätigkeit nachgehen.

Venenspezialist Aljoscha Greiner wendet das neue biologische Verfahren an und ist begeistert: „Es funktioniert ohne jegliche chemische Substanzen oder Fremdströme im Körper. Die neue Radiowellen-Therapie ist eine ideale Ergänzung der Therapieverfahren."

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Deutschen Venen-Liga e.V. Hauptgeschäftsstelle, Sonnenstraße 6, 56864 Bad Bertrich, Tel. +49 2674 1448, gebührenfreie Venen-Hotline 0800 4443335, www.venenliga.de
spacer